22.11.14

Mit Tee und Tarte zum Knusperglück | Rezept für eine Schokoladen-Tarte



Mein heutiges Rezept kommt nicht einfach nur so auf den Tisch, sondern ist ein Geschenk für die liebe Sarah. Ihr Blog Das Knusperstübchen (vielleicht kennt Ihr ihn?) feiert seinen ersten Geburtstag und ich bin natürlich mit von der Partie. Sarah ist eine ganz außergewöhnlich nette und liebe Bloggerin, die mir schon manche Frage beantwortet hat (ihr habe ich mein schönes neues Logo zu verdanken weil sie einen tollen Tipp zu einer Grafikerin für mich hatte). Sie ist immer hilfbereit, zaubert manchen guten Rat aus der Jackentasche, macht Mut, muntert auf - einfach toll. Sarah feiert in ihrem Jubiläumsjahr eine winterliche Tea-Party und da passt dieses knusprige Schoko-Träumchen perfekt dazu.


Schokoladen-Tarte


Zutaten (für eine runde Tarteform ø 26 cm)
135 g kalte Butter (plus etwas mehr für die Form) 185 g Mehl (Typ 405) 70 g Puderzucker 1 Eigelb 1 Prise Salz - See more at: http://schlaraffenwelt.de/2013/09/02/chocolate-cheesecake-rezept/#sthash.iYQorLVd.dpuf
135 g kalte Butter (plus etwas mehr für die Form) 185 g Mehl (Typ 405) 70 g Puderzucker 1 Eigelb 1 Prise Salz - See more at: http://schlaraffenwelt.de/2013/09/02/chocolate-cheesecake-rezept/#sthash.iYQorLVd.dpuf
125 g kalte Butter
250 g Mehl 
2 EL Puderzucker
Salz  
4 EL kaltes Wasser
270 g dunkle Schokolade
170 g Crème fraîche
55 g Butter
1/2 Tasse Espresso


Zubereitung

Zunächst wird der Mürbteig zubereitet. Dafür das Mehl in eine Schüssel geben und die kalte Butter in Flöckchen, Puderzucker und Salz darauf geben. Alles zusammen mit dem Wasser mit der Hand zu einem glatten Teig verarbeiten und 30 Minuten kühl stellen (wenn Ihr den Teig zu einem Fladen formt, kühlt er schneller ab als wenn Ihr eine Kugel macht). Den Teig ausrollen und in eine gefettete Tarteform legen, den Rand etwas hochdrücken und den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen. Nun wird der Boden bei 200 Grad (Umluft) im vorgeheizten Backofen etwa 30 Minuten gebacken (am besten backt man den Teig mithilfe von Hülsenfrüchten blind, so wird er schön dünn und gleichmäßig). Solange der Teig abkühlt, bereitet man die Füllung zu. Dafür die Schokolade grob hacken und in einem Wasserbad schmelzen. Die Crème fraîche in einen Topf geben und unter Rühren aufkochen lassen. Schokolade und Butter dazugeben und verrühren. Zuletzt den Espresso zugeben und die Füllung auf den Tarteboden gießen. Dieser muss nun mindestens 2 Stunden kühl stehen, so dass die Masse fest wird.
Die Tarte bleibt relativ flach, sie ist aber sehr gehaltvoll und ein Stück reicht jedem Gast völlig. Zusätzlich kann man sie wunderbar einfrieren und bei Bedarf eine oder zwei Portionen auftauen. 


Liebe Sarah, zu Deinem Blog-Geburtstag ganz herzliche Glückwünsche. Danke für Deine tollen Rezepte, deine schönen Texte und all die Liebe, die Du in Deinen Blog steckst. Ich hoffe, es wird noch viele Geburtstage zu feiern geben. 






135 g kalte Butter

15 Kommentare:

  1. Die Daniela, die Tarte sieht absolut göttlich aus. So schokoladig, dass man bestimmt nicht mehr als ein Stück essen kann, aber dafür ein groooßes ;) Vor allem der Espresso macht sich darin bestimmt super, herbe Schoki und Espresso vertragen sich ja immer ganz besonders gut :)
    Liebe Grüße, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit dem einen Stück könntest du recht haben...

      Löschen
  2. Oh wow, die Tarte sieht sowas von schokoladig und lecker aus! Wie gerne ich mir ein Stückchen klauen würde.. ;)
    Viele Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen
  3. Allerliebste Daniela, Deine Tarte ist so wundervoll. Vielen lieben Dank für Deinen Knusperbeitrag und natürlich für Deine lieben Worte. Ich bin ganz gerührt. :) Die Blogzeit ist bisher wundervoll und ich hoffe, es geht so schön weiter und vielleicht treffen wir uns ja auch mal ganz "real" zum Kaffee? :)
    Liebe Wochenendgrüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbedingt. Ich bringe dann die Tarte mit ;-).

      Löschen
    2. Alles klar. ;) So machen wir das. :)

      Löschen
  4. Mmmh... mmmh... mmh!! Ich hätte auch so gern ein Stück ;-)
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Daniela,
    der sieht ja wirklich köstlich aus. Ist noch ein Stückchen für mich übrig? ;-)
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  6. Oh deine Tarte sieht so lecker aus liebe Daniela:-) Schokolade, Kaffee, Knusperteig...mhhh:-)
    Viele liebe Grüße
    sia

    AntwortenLöschen
  7. So, jetzt aber...
    Mit dieser Tarte würde ich meinen älteren Sohn total glücklich machen. Außerdem habe ich eine neue Form. Die gehört dringend mal eingeweiht. Die Tarte sieht superlecker aus!!!

    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die musst du einweihen, das geht ja gar nicht anders :-)

      Löschen
  8. Das sieht ja vielleicht wundervoll aus. Zum dahinschmelzen! :)
    Und wirklich tolle Bildkomposition, sooo detailverliebt <3
    Alles Liebe <3

    AntwortenLöschen

Ein Blog lebt von seinen Lesern. Hat Euch ein Post gefallen? Oder habt Ihr eine Frage? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar - ich freue mich darüber wie eine Schneekönigin und versuche so bald wie möglich zu antworten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...