12.11.15

Dein Blog, Deine Party. Wie es mir im Bloggertief geht | Plus: Blogevent bei Dr. Oetker

Foto: Aileen von minzgrün
Die Erklärung zu obigem Bild vom Firmensitz von Dr. Oetker folgt weiter unten, erst möchte ich noch kurz ein paar Worte zu meinem Bloggertief schreiben. Vor einigen Wochen habe ich hier und auf Facebook ein wenig Einblick in mein Blogger-Seelenleben gewährt und Euch davon erzählt. Von vielen Seiten erhielt ich daraufhin Zuspruch und Ermutigung, liebe Worte erreichten mich und Erfahrungberichte, dass es vielen von Euch auch so geht oder ging. Das war sehr aufmunternd und hat mein Herzchen gewärmt - DANKE! 



Ein Satz, der mir nachhaltig in Erinnerung geblieben ist: Dein Blog, Deine Party. Genau das wird zukünftig das Motto hier sein. Ich mache auf meinem Blog nur noch, wozu ich wirklich Lust habe. Ich werde das neu gestaltete Kinderzimmer meiner Tochter hier zeigen, obwohl ich damit vielleicht alle Food-Liebhaber langweile. Wenn ich keine Lust habe, zu Backen und zu Fotografieren, werde ich hier tagelang nichts posten und mich dafür trotzdem nicht entschuldigen. Ich werde Kooperationsanfragen annehmen, wenn ich das Produkt gut finde, auch wenn ich dafür nicht honoriert werde und einen Warenwert von unter 10€ erhalte (Aufschrei in einigen Facebook-Blogger-Gruppen, hihi). Steht mir der Sinn nach Pflaumenkuchen im November, werde ich einen backen und auch verbloggen, selbst wenn er dann nicht zum Themen-Tenor anderer Blogs passt, die schon längst bei Kürbis und Co sind. Unter Gesichtspunkten wie Zielgruppendefinition, Leserbindung und Attraktivität für potenzielle Kooperationspartner ist das vermutlich nicht schlau, ist mir aber egal. So! 

Und was habt Ihr davon? Ihr werdet vielleicht nicht mehr ganz so oft neue Blogposts finden, dafür spiegeln sie mich zu 100% wieder. Meine Beiträge werden von Herzen kommen und mir Freude machen (und damit Euch hoffentlich auch), sie zeigen die vielen Facetten, die das Leben zu bieten hat und an denen ich mich erfreue. Vielleicht sind die Bilder dann nicht wie im Hochglanzmagazin und es ist auch mal ein Thema dabei, das Euch nicht so interessiert, aber sie sind näher an mir und meinem Leben dran. Hoffentlich macht Euch das genauso viel Freude, wie mir. 
Das "Puddingwunder" - man erhält dort frisch zubereiteten, heißen Vanillepudding
So, und nun zum zweiten Teil dieses Posts. Ich war unterwegs. Mit anderen Bloggern, bei Dr. Oetker in Bielefeld. Das ist nämlich, was mir besonders viel Freude macht: der Austausch mit anderen, die das selbe Hobby teilen. Von Bloggertreffen komme ich immer beflügelt und inspiriert nach Hause und so habe ich mich sehr gefreut, als die Einladung zu diesem Blogevent von Dr. Oetker bei mir im Postfach gelandet ist. Einen Tag lang befassten wir uns mit der Frage "Wie entsteht ein Buch", durften die Dr. Oetker-Welt erleben und gemeinsam aus den Büchern backen.
Obwohl ich ja selber im Verlagsbereich arbeite und bereits ein Buch geschrieben habe, war ich gespannt, wie es andere Verlage mit Dingen wie Ideenfindung, Rezeptentwicklung und Co halten.Wir erfuhren, wie bei Dr. Oetker neue Rezepte entstehen, warum es keine Autorenbücher gibt und was es mit Druckbögen auf sich hat.

Nach einer Führung durch die Dr. Oetker Welt und einen Einblick in die Geschichte des Hauses, alte wie neue Produktionsstätten und die Markenwelt ging es an die Backöfen. In kleinen Gruppen backten wir verschiedene Torten, Kuchen und Plätzchen aus Dr. Oetker Backbüchern nach und konnten diese so auf Herz und Nieren testen.
 
Die Leiterin der Versuchsküche und die Programmleiterin des Buchverlags standen uns mit Rat und Tat zur Seite und hatten manchen guten Tipp. 
Foto: Dr. Oetker
Meine Gruppe versuchte sich an Himbeer-Mascarpone-Türmchen. Nach dem Backen sahen die Kekse deutlich besser aus, als es das Bild vermuten ließe. Die Beschaffung der Himbeeren hatte die Einkäufer zwar an den Rand ihrer Möglichkeiten gebracht, aber lecker waren unsere Kunstwerke durchaus.
Foto: Anja von Meine Torteria
Genauso wie die Backwerke der andere Gruppen. Bevor es wieder nach Hause ging, bauten wir unsere Sachen alle auf einem Tisch auf, um zu fotografieren (was sonst bei Foodbloggern) und uns durchzuprobieren.
Ich hatte einen sehr interessanten Tag in Bielefeld und bedanke mich herzlich bei Dr. Oetker und besonders Herrn Loges für die Einladung, nette Vorbereitung und die schöne Zeit vor Ort.

Mit dabei waren auch:
Katharina von Miss Blueberrymuffin
Sabine von was eigenes
Yvonne von Experimente aus meiner Küche
Liv von thank you for eating
Christina von Christina macht was
Tobias von Kuchenbäcker
Aileen von minzgrün
Judith von Schokohimmel
Sandra von Sandras Tortenträumereien
Anja von Meine Torteria
Emma von Emmas Lieblingsstücke


34 Kommentare:

  1. Hallo Daniela! Recht so - mach einfach das, wo nach dir der Sinn steht und was dir Spaß macht, denn darum soll's beim Bloggen ja schließlich gehen. Und wenn das jemandem nicht passt, dann ist es auch nicht schade um den verlorenen Leser. Ich für meinen Teil werde deinen Blog auch weiterhin gerne lesen. Liebe Grüße, Romy

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Daniela,
    richtig so!! Ich freu mich, dass Du und Dein toller Blog mir/uns weiterhin erhalten bleibt. Mach einfach, worauf Du Lust hast. Mich z.B. interessiert auch Helenas Zimmer, es muss nicht immer Food sein, wenn Du gerne auch etwas anderes zeigen möchtest. Ich freue mich drauf. :)
    Liebste Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, dass von Dir zu lesen, liebe Sarah!

      Löschen
  3. Hallo Daniela,

    ich finde Deine Entscheidung gut und richtig. Für mich sind persönliche Blogs ohnehin viel spannender als diese normierten und optimierten die leider in letzter Zeit üblich zu sein scheinen. (und über mehr Babybeiträge würde ich mich natürlich sowieso freuen ;-)

    Liebe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ich lese eigentlich persönlich auch die Blogs lieber, in denen man mehr Facetten des Bloggers erkennt und nicht alles so weichgespült ist. Verrückt, dass ich dann selber so lang darüber nachdenke. Danke für deine lieben Kommentare immer! Das freut mich wirklich sehr. Babyalarm bald wieder :-)

      Löschen
  4. Liebe Daniela,

    ich finde dein Motto "mein Blog, meine Party" super, ich handhabe das auch so und mache auch ehrenamtliche Buchvorstellungen für Vereine oder Spenden - leider sind andere Blogger_Innen nicht immer ganz tolerant gegenüber dieser Mentalität. Aber ich koche, backe und shoote wann und was ich will und nicht, weil es zum grundsätzlichen Programm der anderen Blogger_Innen passt. Ich kann damit gut leben und habe immer Spaß mit meinem Blog. Zuletzt hatte mich eine neue Bloggerkollegin per Mail angeschrieben, ob es denn für mich OK wäre, dass sie mich auf dem Blog verlinkt, denn sie hätte schon viele Absagen und Abwertungen von anderen Bloggern_Innen erfahren, die ihren Blog als nicht professionell genug und hässlich beschimpften. Sehr traurig, wie ich finde :( Ich freue mich darauf viele verschiedene Sachen aus deinem Leben zu lesen und bin schon gespannt auf den ersten "freien" Post :)

    Liebe Grüße,
    Sara
    http://cookinhotblog.wordpress.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sara, das hast du schön gesagt. Wie schlimm, wenn eine junge Bloggerin direkt mit sowas konfrontiert wird. Das finde ich richtig gemein und respektlos. Schließlich steckt jeder viel Herzblut und Zeit in "sein Baby".

      Löschen
  5. Hallo Daniela,
    genau so sollte man einen Blog führen... und ich erinnere mich auch immer wieder daran, wenn ich in Hektik ausbreche, weil ich schon wieder ewig nichts gepostet habe. Freu mich, dass du weiter machst.
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, das mit der Hektik kenne ich. Wie doof eigentlich. Ich lese zukünftig in solchen Situationen einfach meine Posts zu dem Thema und eure lieben Gedanken. :-)

      Löschen
  6. Liebe Daniela.. Recht so.. Ich freue mich wenn du zurück bist den du weisst ich bin riesiger fan von dir. ;) Aber dein Blog sollte 100% Du sein und nicht was die Bloggerwelt oder die Kooperationspartner wollen. Schlussendlich musst du hinter Ullatrullabacktundbasteln stehen.
    Ich liebe meinen Blog so wie er ist (also meistens, hihi). meine Schreibfehler gehören zu mir seit dem ersten Schultag. Ja, ich habe eine Schreibschwäche, aber wurde nie richtig festgestellt. Ich hatte gerade einen Kooperationspartner, der war zu frieden mit meinem Post wollte aber meinen Blogpost korrigieren, ich wurde fuchsteufelswild. Ich habe schon öfters liebe Mails bekommen, dass genau das Sympathisch macht und genau darum Mein Blog - Meine Party. Als ich Anfing DIY zu posten oder Reiseberichte hörte ich oft, dass kannst du nicht bringen, dann mach einen zweiten Blog. Nee es ist meine Spielwiese und wem die nicht gefällt kann gehen...
    Heute ist es mir oftmals Schnuppe wenn jemand was sagt, denn die Positiven-Rückmeldungen sind in der Mehrzahl. Also mach ich doch alles richtig...
    Fühl dich ganz lieb gedrückt.. <3 <3 <3
    deine Lieblings Schweizerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bewundere dich immer für deine tollen Reiseberichte und dass du sie so schön in deinen Blog integrierst. Da erfährt man einfach viel mehr über Marlene, als wenn es nur um Torten und Co ginge. Mir wurde auch schon geraten, einen neuen Blog für das Thema Baby aufzumachen. Verrückt, als müsste ich in einem Foodblog "verschweigen", wenn ich Mama geworden bin. Ich schicke dir ganz viele Bussi in die Schweiz (wir planen gerade Winterurlaub und ich will meinen Mann überreden, zu euch zu kommen - hihi)

      Löschen
  7. Liebe Daniela,
    jedes deiner Rezepte welches ich nachgebacken habe ist sofort in meine Lieblingsrezepte Sammlung aufgenommen worden! Also freue ich mich einfach auf alles was kommt - kann nämlich nur gut sein!
    Liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  8. Ullatrulla, das hast Du schön be- und geschrieben! Es war nett, Dich persönlich kennen gelernt zu haben und auch wenn ich Dein Tief nicht mitbekommen habe, ich freue mich über Dein neues Hoch!
    Und über Dein Motto! Genauso handhabe ich das auch, tue was mir gefällt!
    Bleib so!
    LG Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand es auch toll, dass wir uns einmal persönlich getroffen haben!

      Löschen
  9. Ich sag's mal so:
    "JUCHHUUUU!!!!!" ♡

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Daniela, ich freue mich sehr, dich kennengelernt zu haben! Gelatine und wir werden wohl trotzdem keine Freunde :-D, aber es hat sich gelohnt!
    Und der 1. Teil deines Posts... Danke dafür. Du findest genau die richtigen Worte.
    Liebste Grüße und bis bald zur Weihnachtsfeier!
    Ju

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich schon so! Wichtel-Alarm...

      Löschen
  11. Ich freu mich auf deine Party! Denn darum gehts doch beim Bloggen, dass es dem Blogger selbst Spaß macht :)

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Daniela,

    ich fühle mich selbst manchmal unter Druck gesetzt, etwas passend zur Saison zu posten. Viele Beiträge sind fast fertig geschrieben und werden dann doch nicht verbloggt, weils zeitlich nicht mehr passt. Nervt mich total, aber ich versuche mich nicht zu hetzen. Daher kann ich dich auch ganz gut verstehen.

    Ich persönlich finde es nicht schlimm, wenn zwischen den super leckeren Rezepten auch mal Beiträge zu DIY, Baby und Co. kommen. Mein Blog ist auch kein reiner Food-Blog und ich mag das so ;)

    Ich freue mich auf weitere tolle Beiträge von dir! Authentisch und ehrlich sein ist doch das wichtigste und macht die Beiträge nicht langweilig. :)

    Liebste Grüße,
    Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kenne ich, liebe Mel! Hier schlummern noch Erdbeer-Cupcakes, Himbeertorte und Co im Archiv.. Doof, wa? Aber ich sag mir, dass sie nächstes Jahr ja auch noch gut sind, hihi.

      Löschen
    2. Bestimmt, wenn du sie tiefgefroren hast? ;)
      Bei mir schlummern noch Fanta-Muffins, diverseste Oreo-Kuchen-Variationen und Apfelkuchen in den Tiefen meines Laptops... Ich finde nur leider nicht immer alle Rezepte wieder. :D

      Löschen
  13. Liebe Daniela,
    gut so! Ich finde deine Einstellung super und genauso machst du es richtig. Den Spruch "Dein Blog, deine Party" werde ich mir auch mal hinter die Ohren schreiben. Schreib einfach, worauf du Lust und so wenig oder so oft du möchtest. Ich freue mich, dass es dir gut geht!
    Fühl dich gedrückt!
    Liebe Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Daniela,
    ich freue mich auf viele neue Blogposts und besonders auch auf die, die nichts mit Food zu tun haben! Dein Blog - deine Party und das ist auch gut so! Mir geht es ähnlich wie dir, ich habe ab und zu auch Bloggertiefs. Ich finde das ehrlich gesagt auch gar nicht schlimm und wenn ich mal keine Lust habe was zu posten oder was neues zu backen, dann mache ich das auch nicht. Es ist schließlich mein Blog und er soll in erster Linie auch mir gefallen. Ich möchte auch zu 100% hinter dem stehen was ich poste und möchte mich da auch nicht in eine Nische quetschen lassen. Wenn ich Lust habe über Beauty zu bloggen, dann mach ich das. Deshalb, mach weiter so! Du hast meine volle Unterstützung! Ich freue mich schon sehr auf die Bilder eures Kinderzimmers!!! :-)
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Daniela, Ich finde es wirklich schön, dass du wieder "da" bist :) Ich glaube jeder kennt das, dass es mal einfach Zeiten gibt, in denen man zuerst wieder Abstand gewinnen muss, um dann wieder mit neuem Elan und neuen Ideen zurückzukehren. Deinen neuen Leitspruch finde ich super :) Ich finde auch, dass man auf seinem eigenen Blog tun und lassen kann/darf, was man eben selber möchte und was einen glücklich macht. Und ich (als Mami) freue mich eigentlich auch das erwähnte Zimmer dann zu betrachten. Lass dich nicht unterkriegen und blogge einfach nach deiner eigenen Vorstellung. Damit kann man eigentlich nicht viel falsch machen!
    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
  16. Meine liebe Dany,

    Ich bin ganz bei dir und was du geschrieben hast spricht auch mir aus der Seele, so ein Blog soll ja nicht in Stress ausarten und ich finde es toll, dass du deine Themengebiete erweiterst, ich bin an allem interessiert, du bist schließlich meine größte Inspiration was tolles Bloggen angeht.

    Alles Liebe,
    Naddy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, das hast du aber lieb gesagt, du Schatz!!

      Löschen

Ein Blog lebt von seinen Lesern. Hat Euch ein Post gefallen? Oder habt Ihr eine Frage? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar - ich freue mich darüber wie eine Schneekönigin und versuche so bald wie möglich zu antworten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...