13.05.17

Apfelkuchen mit Streuseln: perfekt für viele Gäste

Wenn man wir viele Gäste erwarten, bereite ich gerne einen Blechkuchen zu. Der ist meistens schnell gemacht, sehr variantenreich und ergiebig, so dass viele Gäste satt und hoffentlich glücklich werden. Ein Favorit ist dieser Aprikosenkuchen, nun habe ich mich an einer Version versucht ohne raffinierten Zucker und Weizenmehl. Gerade wenn man Zucker "sparen" möchte, kann man einen Teil davon durch Apfelmus ersetzen. Das klappt gut bei Plätzchen, oder aber auch bei diesem Blechkuchen. Lasst Euch überraschen.



Apfelkuchen mit Streuseln 


Zutaten (für ein Obstkuchenblech)
300 g Dinkelvollkornmehl
300 g Butter 
450 g Apfelmus
200 g Kokosblütenzucker*
1 Ei
6 Äpfel
275 g Dinkelmehl
1 TL Zimt

Zubereitung

Für den Rührteig das Dinkelvollkornmehl, 100 g Butter und 100 g Apfelmus, 100 g Zucker und ein Ei in eine Schüssel geben und verrühren. Diesen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben (mein Obstkuchenblech ist 36 x 25 cm groß) glatt streichen. Die Äpfel schälen, entkernen und in dünne Schnitze schneiden, in einer Schüssel mit dem restlichen Apfelmus vermengen. Die Masse auf den Teig streichen. Für die Streusel die Butter in einem Topf schmelzen, mit dem Dinkelmehl, dem restlichen Zucker und dem Zimt vermengen. Mit der Hand zu Streuseln verkneten und dann auf den Kuchen geben. Diesen bei 175 Grad (Heißluft) im vorgeheizten Backofen etwa 45 Minuten backen, bis er gar ist. Wer mag, serviert den Kuchen mit einem Klecks Sahne, dann ist er rundum gelungen.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein Blog lebt von seinen Lesern. Hat Euch ein Post gefallen? Oder habt Ihr eine Frage? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar - ich freue mich darüber wie eine Schneekönigin und versuche so bald wie möglich zu antworten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...